Home » Rat & Tat » Was tun wenn der Kühlschrank stinkt? + Infografik

Was tun wenn der Kühlschrank stinkt? + Infografik

Infografik Was tun wenn der Kühlschrank stinkt

Diese Infografik auf einer Webseite einbinden

 

Speisen in verschlossenen Gefäßen aufbewahren

Wer hat das nicht schon einmal erlebt: Kaum öffnet man den Kühlschrank schlägt einem schon eine unangenehme Mischung aus Käse- und Fischgeruch entgegen. Um diese und andere unangenehme Gerüche zu beseitigen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zunächst einmal können Sie vorbeugen, indem Sie geruchsintensive Speisen nur in geschlossenen Gefäßen in den Kühlschrank stellen. So verhindern Sie ohne großen Aufwand, dass die „Aromen“ sich im Kühlschrank festsetzen und auf andere Speisen übergehen.

Gerüche binden

Eine zweite Möglichkeit seinem Kühlschrank ökologisch zu neuem Duft verhelfen ist die im entstehenden Gerüche zu binden. Stellen Sie etwa 100 g Kaffeepulver oder Salz in einer flachen Schale in den Kühlschrank. Wenn Sie das Gefäß abdecken, vermeiden Sie Verunreinigungen des Pulvers. Die Abdeckung sollte allerdings luftdurchlässig sein, damit die Geruchsstoffe das Pulver ungehindert erreichen können. Als „Deckel“ eignen sich z.B. ein Küchentuch oder Küchenkrepp. Wer keinen Platz für ein Gefäß im Kühlschrank übrig hat, kann entweder 4 bis 5 Esslöffel Kaffeepulver oder 2 bis 3 Kohletabletten in ein Stück Seidenstrupfhose geben, es verschließen und mit Klebestreifen auf der Innenseite der Kühlschranktür befestigen. Besonders Eilige legen einem ungeöffneten Beutel Backpulver in den Kühlschrank. All diese Mittel nehmen die Geruchsstoffe auf. Allerdings ist der Speicher der Stoffe begrenzt. Daher müssen Sie sie regelmäßig ca. alle 14 Tage austauschen.

Essigwasser neutralisiert Gerüche

Wenn Sie schon erste Gerüche feststellen oder besonders gründlich vorbeugen möchten, sollten Sie Ihren Kühlschrank einmal wöchentlich mit Essigwasser behandeln. Diese Hausmittel tötet zuverlässig die Bakterien ab, die für die Geruchsbildung verantwortlich sind. Zunächst den Kühlschrank komplett leer räumen. Nun alles gründlich mit einer Mischung aus vier Esslöffeln Essigessenz und einem Liter Wasser einreiben. Anschließend mit klarem Wasser nachwischen. Schon sind alle ungewollten „Düfte“ verschwunden und der Kühlschrank kann wieder eingeräumt werden.

Abtauen

Etwa zweimal pro Jahr sollte jeder Kühlschrank abgetaut und besonders gereinigt werden, um alle Rückstände, die Gerüche hervorrufen können, restlos zu entfernen. Räumen Sie zunächst den gesamten Kühlschrank und das Gefrierfach aus. Den Kühlfachinhalt sollten sie bei ca. 6-7 °C z.B. im Keller oder im Winter auf dem Balkon aufbewahren, für den Inhalt des Gefrierfaches eignen sich am besten Kühltaschen. Tauen Sie den Kühlschrank ab, indem Sie den Schalter auf 0 stellen und die Tür offen stehen lassen. Dann wird der Innenraum gründlich gesäubert. Alle losen Teile sollten entfernt und gesondert gespült werden – eventuell in der Spülmaschine, wenn dies möglich ist. Schalten Sie den Kühlschrank ca. 2 Stunden vor dem Einräumen wieder ein.

Ebenfalls interessant

Kühlschrank richtig einräumen

Kühlschrank richtig einräumen: So funktioniert`s!

Im Kühlschrank verstaute Lebensmittel halten sich wesentlich länger, wenn sie richtig gekühlt werden. Da die …

Angebote werden gesucht