Home » Smeg Kühlschränke im Test

Smeg Kühlschränke im Test

SMEG Kühlschränke – stilbewusste Technologie

1948 wurde SMEG in der heute bekannten Form gegründet. Erst in den 90iger Jahren wurden auch Kühlschränke entworfen und entwickelt, die Farbe in die Küche von heute brachte, da der Stil der vergangenen Jahre zum Thema gemacht wurde. Mittlerweile befindet sind die italienische Firma im Besitz der dritten Generation.

Top Kühlgeräte vom Hersteller Smeg

  • Smeg FAB28RP1 Standk... 1.195,00 EUR
  • Smeg FAB28RVE1 Kü... 500,00 EUR
  • Smeg FAB10RR Standk... 750,00 EUR
  • Smeg FAB28RCG1 Kü... 1.789,00 EUR
    k.A.
  • Smeg FAB28LUJ1 Stand... 1.665,00 EUR
  • Smeg fab50rwh Kühls... 1.940,00 EUR
    k.A.
  • Vielfalt der Retro Kühlschränke

    Die Kühlschränke SMEG werden nicht nur in zahlreichen Farben, sondern auch in verschiedenen Stilrichtungen angeboten. Sehr bekannte sind die Retro Kühlschränke von SMEG. Dabei handelt es sich generell um freistehende Kühlschränke, welche mit einem integrierten oder separaten Gefrierfach ausgestattet sein können. Der SMEG Kühlschrank Retro gibt es in drei unterschiedlichen Größen und in vielen verschiedenen Farben. Ob die Flagge von Italien oder Großbritannien oder einfarbige Modelle in rosa, rot, weiß, schwarz, denim, gestreift oder eine andere Variante, die sich im aktuellen Sortiment befindet, steht hierbei zur Auswahl. Die Aufteilung und die technischen Details entsprechen nicht wie die Optik den 50iger Jahren, sondern der heutigen Zeit.

    Größen und Ausstattungen für Haushalte

    Die Einbaukühlschränke werden in verschiedenen Größen und Ausführungen angeboten. So kann es sich um eine Kühl-Gefrierkombination handeln. Der CR3362P ist für eine Nischenhöhe von 177,5 Zentimeter und wird in der Energieeffizienzklasse A++ angeboten. Der Energieverbrauch dieses Modells liegt fast 50 Prozent unter dem Verbrauch des SMEG Kühlschrank der Klasse A. Das Kombinationsgerät hat einen Jahresverbrauch von 229 Kilowattstunden bei einem Fassungsvermögen von 273 Litern, von denen 72 Liter auf den Gefrierteil fallen. Die bei den Einbaugeräten mit einer Nischenhöhe von 88 und 102,5 Zentimeter sind keine Gefrierfächer enthalten. Bei den Unterbaukühlschränken, die nur in der Energieeffizienzklasse A+ angeboten werden, kann zwischen Kühlschrank und Kühlschrank mit Gefrierfach gewählt werden. Allein der Unterschied des Energieverbrauchs liegt bei 60 Kilowattstunden, was alleine das Gefrierfach ausmacht.

    Funktionen der Nostalgiemodelle

    Die Funktionen der Nostalgiekühlschränke hängen in erster Linie von ihrer Größe ab. Die Happy Homebar eignet sich zu Kühlstellen von Flaschen und anderen Dingen. Mit einem Gesamtinhalt von 130 Liter eignet er sich allerdings auch für einen Single- und zwei Personenhaushalt oder den Partykeller. Anders fällt die Stand-Kühl-Gefrierkombination aus, welche die Grundbezeichnung SBS800 trägt. Neben der Kühl- und Gefriermöglichkeit sticht bei der farbigen Front sofort die Eiswürfelausgabestelle ins Auge. Selbst die Side by Side Kühlschränke werden in einem schicken Retro Design und den Rundungen angeboten, die an ein anderes Jahrzehnt erinnern. Für mehr Überblick und Ordnung sorgt der SMEG Kühlschrank, welcher sogar vier Türen und einen Gesamtinhalt von 462 Liter hat.

    Angebote werden gesucht